Versicherung-Checklist.de
 

Fondsgebundene Lebensversicherung

Fondsgebundene Lebensversicherung

Traditionelle Lebensversicherungen investieren den Sparanteil der Beiträge in den Finanzmarkt und erzielen Überschüsse, die dem Versicherten zu Gute kommen.
Das Prinzip der Sparanlage kombinieren Versicherungsunternehmen bei einer fondsgebundenen Lebensversicherung mit dem Todesfallschutz. Durch den Fokus der Anlage der Sparbeiträge in Investmentfonds, kann der Versicherte im Erlebensfall im stärkeren Maße als bei einer kapitalbildenden Lebensversicherung die Investitionsrichtung selbst bestimmen und damit von hervorragenden Wertentwicklungen an der Börse profitieren.

Bessere Renditen, mehr Chancen

Kapitalbildende Lebensversicherungen erzielen im Durchschnitt Renditen zwischen 6 und 7 Prozent pro Jahr. Diese setzen sich zusammen aus einer gesetzlichen Zinsgarantie von zurzeit 2,25 Prozent und der vom Versicherungsunternehmen erzielten Überschuss-Rendite - zwischen 3 und 5 Prozent. In guten Börsenzeiten kann die Überschuss-Rendite auch höher sein, eine Garantie für diese Rendite gibt die Versicherung jedoch nicht.

Investitionen am Aktien- oder Wertpapiermarkt erzielen im langfristigen Vergleich deutlich höhere Renditen, teilweise 10 Prozent und mehr. Von diesen besseren Rendite-Erwartungen können Versicherte bei Fondsgebundenen Lebensversicherungen profitieren. Das jeweilige Versicherungsunternehmen bietet für den Anleger dabei verschiedene Optionen an. Zur Auswahl stehen entweder mehrere konkrete Fonds oder Anlageschwerpunkte, die vom Versicherten bestimmt werden. Meist wird mit den angebotenen Fonds die gesamte mögliche Palette abgedeckt. Das sind neben Aktien- und Rentenfonds auch Dachfonds, die wiederum in andere Investmentfonds investieren, offene Immobilienfonds und Geldmarktfonds. Je nach individueller Risikoeinstellung können Fondsinvestments mit einem niedrigen Aktienanteil für das Ziel Ertrag und Fonds mit hohem Aktienanteil gewählt werden, um von den Chancen zu profitieren.

Zusatzvorteil: Todesfallschutz

Wie bei einer Lebensversicherung üblich ist der Schutz der Hinterblieben auch bei der Fondsgebundenen Lebensversicherung ein wichtiger Baustein. Ein Teil der Versicherungsbeiträge kommt demnach einer Art Risikolebensversicherung zu Gute, die im Falle des Todes während der Dauer des Versicherungsvertrages die vereinbarte Todesfallsumme an die Bezugsberechtigten auszahlt. Diese Hinterbliebenensumme wird entsprechend der Versicherungsbedingungen garantiert. Übersteigt zum Zeitpunkt des Todes der Wert der Fondsanteile die Höhe der Todesfallsumme, erhalten die Hinterbliebenen diesen Wert ausgezahlt.

Zahlreiche Optionen während der Laufzeit

Da Investmentfonds nicht nur positive, sondern auch negative Wertentwicklungen kennen, bieten zahlreiche Versicherungen bei ihren Fondsgebundenen Lebensversicherungen unterschiedliche Optionen für ihre Kunden an, um Verluste zu vermeiden. So gibt es die Möglichkeit des Umschichtens in andere Fonds, die besser laufen. Oft ist dieses Umschichten auch zum Rücknahmepreis möglich, so dass der Ausgabeaufschlag gespart wird.

Von Vorteil ist auch ein Ablaufmanagement, beim dem vor dem Laufzeitende die Anteile aus Fonds mit einem hohen Aktienanteil in Rentenfonds oder Geldmarktfonds umgeschichtet werden, die in geringerem Maße Kursschwankungen unterliegen. Einige Versicherungen ermöglichen auch die Depotsicherung zum Ende des Versicherungsvertrages. Damit können bei schlechten Rückkaufskursen die Anteile erst einmal in ein Depot übertragen werden. Anleger können dadurch einen günstigen Kurs abwarten und dann die Anteile verkaufen.

Weitere Vorteile einer Fondsgebundenen Lebensversicherung

Durch den monatlichen Kauf neuer Fondsanteile profitiert der Versicherte vom Effekt des günstigeren Durchschnittskaufkurses (Cost-Average-Effekt), der niedriger ist, als bei einem Versicherungseinstieg mit einer Einmalzahlung.

Viele Versicherungen bieten eine Dynamisierung der Versicherungsbeiträge an, mit der sich die Ertragsziele weiter erhöhen können. Bei Veränderungen in der Familie des Versicherten, beispielsweise durch eine Heirat oder die Geburt von Kindern, gibt es bei zahlreichen Unternehmen die Möglichkeit, ohne zusätzliche Gesundheitsprüfung die Versicherungssumme und damit den Hinterbliebenenschutz zu erhöhen.

Versicherungsfrage? Im Forum finden Sie Antworten rund ums Thema Versicherungen.

» zum Forum

Ein Vergleich der Fondsgebundenen Lebensversicherung lohnt sich. Online beraten lassen und unverbindliches Angebot anfordern.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
informieren, vergleichen und sparen
Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Indem Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK Datenschutz